Das Presseportal

ptext.de ist eine Plattform für kostenfreie Pressemitteilungen. Alle Pressemitteilungen, werden anspruchsvoll präsentiert und an Google News übermittelt.

PR mit Ortsbezug

Lokale Nachrichten werden besser wahrgenommen. Publizieren Sie Pressemeldungen gezielter, dank der neuen Geo-Kodierung.

Jetzt aussenden!

Pressemitteilungen veröffentlichen ist einfach und schnell. Hier zeigen wir Ihnen unsere moderne Oberfläche und Agentur-Funktionen.

Daimler AG investiert mehr als 2 Mrd. USD in das Mercedes-Benz Werk Tuscaloosa (USA)

21.07.2011 - 10:27 - Kategorie: Auto & Verkehr - (ptext)

- Investitionen in die Produktion aktueller und zukünftiger Baureihen sowie in die Erweiterung der Produktionskapazitäten

- Erstes Kundenfahrzeug der neuen M-Klasse produziert

- Dr. Dieter : "Durch die umfangreichen Investitionen in die Zukunft schreiben wir die Erfolgsgeschichte des Werks Tuscaloosa fort."

Anlässlich der Produktion des ersten der neuen Mercedes-Benz M-Klasse im Werk Tuscaloosa (Mercedes-Benz U.S. International - MBUSI) hat die Daimler AG umfangreiche Investitionsentscheidungen für ihr nordamerikanisches Pkw-Werk bekannt gegeben. Insgesamt werden mehr als 2 Mrd. US-Dollar in die Produktion der neuen M-Klasse, der Nachfolge-Generationen der - und der C-Klasse sowie in die Erweiterung der Produktionskapazitäten investiert.

Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars: "Durch diese umfangreichen Investitionen in die Zukunft schreiben wir die Erfolgsgeschichte des Werks fort. Tuscaloosa war der erste Produktionsstandort von Mercedes-Benz Cars außerhalb Deutschlands und gehört heute zu unseren erfolgreichsten. Als 'Pionierwerk' ist es gleichzeitig ein für den Aufbau neuer Fertigungsstätten in Wachstumsmärkten." An die gesamte Mannschaft des Werks gerichtet sagte Zetsche: "Ein großer Dank an alle, die das ermöglicht haben - das sind vor allem unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter."

MBUSI feierte die Fertigstellung des ersten Kundenfahrzeugs der neuen Mercedes-Benz M-Klasse am 20. Juli mit einem Festakt, zu dem Markus Schäfer, President und CEO von MBUSI, die 2.800 Mitarbeiter und zahlreiche Gäste begrüßen konnte, darunter Robert Bentley, Gouverneur des Bundesstaates , und Walt Maddox, Bürgermeister der Stadt Tuscaloosa. Neben Dr. Dieter Zetsche nahmen auch die Vorstandsmitglieder Dr. Wolfgang Bernhard, Produktion und Einkauf Mercedes-Benz Cars und Mercedes-Benz Vans, und Dr. Thomas Weber, und Mercedes-Benz Cars Entwicklung, sowie Dr. Joachim Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung Mercedes-Benz Cars, Vertrieb und Marketing, an der Veranstaltung teil.

Mit Blick auf den der neuen M-Klasse sagte Markus Schäfer: "Seit nunmehr 14 Jahren produzieren wir hier die M-Klasse: Sie hat bei Absatz, Kundenloyalität und Beliebtheit alle unsere Erwartungen klar übertroffen. Und unsere Kunden werden feststellen, dass auch die neue M-Klasse wieder Maßstäbe im SUV-Segment setzt - in Sachen Effizienz, Sicherheit, Agilität und Fahrspaß sowie Design."

Schäfer verwies zudem auf die enge Verbundenheit des Werkes mit der Region: "Wir feiern heute auch die erfolgreiche Kooperation mit dem Staat Alabama und den lokalen Partnern, die bis zu unserer ersten Ankündigung der zurück reicht. Wir sind dankbar für ihr beispielhaftes Engagement."

Im Rückblick auf die Naturkatastrophe im April, als den Süden der USA und insbesondere die Stadt Tuscaloosa getroffen hatten, gab Schäfer bekannt, dass MBUSI weitere 100.000 US-Dollar für die Unterstützung von Hilfs- und spenden wird. Bereits am 5. Mai hatten Daimler und MBUSI als Soforthilfe Barspenden über eine Million US-Dollar zur Unterstützung mehrerer Hilfsorganisationen in Alabama bereit gestellt.

Über MBUSI

Das Werk Tuscaloosa wurde 1995 gegründet und nahm 1997 die Produktion auf. Die Mercedes-Benz M-Klasse wird seitdem am Standort gefertigt, später kamen auch die der GL- und R- Klasse hinzu. Im Jahr 2010 produzierte das Werk mehr als 125.000 Fahrzeuge und beschäftigte am Jahresende rund 2.800 Mitarbeiter. Ab 2014 wird MBUSI die Nachfolge-Generation der aktuellen C-Klasse für den nordamerikanischen Markt produzieren - als einer der vier globalen Standorte neben dem C-Klasse Kompetenzzentrum in Bremen, dem südafrikanischen Werk in East London sowie dem chinesischen Produktionsstandort Beijing Benz Automotive Co., Ltd. (BBAC).

Weitere Informationen von Mercedes-Benz sind im Internet verfügbar:

www.media.daimler.com und www.mercedes-benz.com

Bewertung

Werbung

Pressekontakt

Martin Steinlehner
Tel: +49 (711) 17-41928
Fax: +49 (711) 17-33362

Marc Binder
Tel: +49 (711) 1741349
Fax: +49 (711) 1741373

Sebastian Wahle
Tel: +49 (711) 17-41264
Fax: +49 (711) 17-33362

Ortsbezug

Ähnliche Medienmitteilungen

Daimler fertigt zusätzliches Modell im Mercedes-Benz Werk Tuscaloosa (USA)
- Erweiterung des Produktionsportfolios ab 2015 - 350 Mio. US-Dollar Investitionen, 400 neue Arbeitsplätze - Dr. Dieter Zetsche: "Dieses neue Modell ist ein wichtiger Baustein unserer Wachstumsstrategie." Daimler baut sein US-Werk in Tuscaloosa, Alabama weiter aus: Ab 2015 wird am Standort eine neue Mercedes-Benz Baureihe als fünftes Produkt vom Band laufen. Das Werk ist der traditionelle... Tuscaloosa
Mercedes-Benz erzielt 2012 erneut Rekordabsatz
Dr. Dieter Zetsche: "Wir sind mit unserem Absatz im Gesamtjahr - 2012 sehr zufrieden. Trotz des schwierigen Marktumfeldes in den südeuropäischen Ländern und zahlreicher Modellwechsel haben wir den Rekordabsatz des Vorjahrs übertroffen." "Insbesondere unsere neuen Modelle kommen hervorragend bei unseren Kunden an." Bisher verkaufsstärkster Dezember der Unternehmensgeschichte Mercedes-Benz seit... Stuttgart
Renault-Nissan Allianz und Daimler weiten ihre Kooperation mit einem neuen Werk in Mexiko aus
- Enge Zusammenarbeit der Teams in der Entwicklung von Kompaktfahrzeugen der nächsten Generation für Mercedes-Benz und Infiniti - Das neue Werk im mexikanischen Aguascalientes bietet nach Abschluss der Anlaufphase annähernd 5.700 zusätzliche Arbeitsplätze und eine jährliche Kapazität von 300.000 Fahrzeugen - Die Investitionskosten von ca. 1 Mrd. Euro werden zu gleichen Teilen von den... Mexiko-Stadt
"Man kann sich vorstellen, was es für die Zukunft bedeutet, wenn all diese neuen Mercedes-Kunden nachhaltig Mercedes-Kunden bleiben" (AUDIO)
Daimler-Chef Dr. Dieter Zetsche zieht bei der Detroit Motor Show positive Bilanz für das Jahr INTERVIEW MIT DR. DIETER ZETSCHE Anmoderation: In Detroit hat gestern (Montag, 13.01.2014) mit dem ersten Pressetag die traditionelle North American International Auto Show begonnen. Bei Mercedes-Benz standen bei der Pressekonferenz am Morgen gleich mehrere Autos im Fokus: Highlight ist... Detroit
A wie Auszeichnung: Dr. Dieter Zetsche erhält den Award of Excellence 2012 des Club 55
Für eine erfolgreiche Markenbildung und seine unternehmerische Leistung ehrte der Club 55, die Europäische Gemeinschaft von Vertriebs- und Marketingexperten, den Vorstandsvorsitzenden der Daimler AG und Leiter von Mercedes Benz Cars, Dr. Dieter Zetsche, vergangene Woche in Palma de Mallorca. Ein Tag vor dem ersten EM-Spiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bot es sich für Dieter Zetsche... Balsthal
Spatenstich für Werkserweiterung in Cullman, USA
Der weltweit unter anderem für die Automobilindustrie tätige Polymerspezialist REHAU investiert über 100 Millionen US-Dollar in den Ausbau seines Standorts in Cullman, Alabama. Dieser Tage erfolgte der feierliche Spatenstich. In Cullman will REHAU in den kommenden zwei Jahren 200 neue Arbeitsplätze schaffen. REHAU investiert am Standort Cullman in die Erweiterung des Gebäudes, in die Ausstattung... Rehau