Das Presseportal

ptext.de ist eine Plattform für kostenfreie Pressemitteilungen. Alle Pressemitteilungen, werden anspruchsvoll präsentiert und an Google News übermittelt.

PR mit Ortsbezug

Lokale Nachrichten werden besser wahrgenommen. Publizieren Sie Pressemeldungen gezielter, dank der neuen Geo-Kodierung.

Jetzt aussenden!

Pressemitteilungen veröffentlichen ist einfach und schnell. Hier zeigen wir Ihnen unsere moderne Oberfläche und Agentur-Funktionen.

Kooperation der Daimler AG mit dem Museo Mille Miglia

15.02.2012 - 10:01 - Kategorie: Auto & Verkehr - (ptext)

Fotos

Mercedes-Benz Museum, Stuttgart (Zoom)
Mercedes-Benz Museum, Stuttgart. Raum Mythos 6, Ausstellung zum Rennsport (Zoom)
Mille Miglia Museum, Brescia/Italien. Ständige Ausstellung, im Vordergrund ein Mercedes-Benz 300 SLR (W 196 S) aus (Zoom)
Mille Miglia Museum, Brescia/Italien (Zoom)

- Zusammenarbeit mit dem Ziel, die Faszination von Mercedes-Benz und Mille zu stärken

- Geplant ist zudem der Austausch von Fahrzeugen und Kunstexponaten

- Eine erste Ausstellung zeigt berühmte Autos mit Mille-Miglia-Geschichte

Die Daimler AG ist eine strategische Kooperation mit dem Mille Miglia in /Italien eingegangen. Ziel ist es, die Gemeinsamkeiten vor allem der Institutionen Mercedes-Benz Museum und Museo Mille Miglia hervorzuheben und zu stärken. Geplant ist beispielsweise der Austausch von Exponaten.

Den Auftakt wird eine Ausstellung mit fünf Rennwagen aus der Sammlung von Mercedes-Benz Classic machen, die ab 15. Februar 2012 im Museo Mille Miglia gezeigt werden und deren Historie mit dem wohl berühmtesten Europas verknüpft ist.

"Mercedes-Benz ist Teil der ungebrochen starken Faszination des Straßenrennens Mille Miglia", sagt Michael Bock, Leiter von Mercedes-Benz Classic und Geschäftsführer der Mercedes-Benz Museum GmbH. "Die Kooperation mit dem renommierten Museum in Brescia bündelt die Tradition für gemeinsame Projekte." Und Cavaliere Attilio Camozzi vom Museo Mille Miglia ergänzt: "Brescia und Stuttgart, das Museo Mille Miglia und das Mercedes Benz Museum - beide sind verbunden durch Kunst und die gemeinsame Leidenschaft für den Motorsport. Das ist die Basis für eine Verbindung mit Zukunft: der Sport als idealer Botschafter für wirtschaftlichen Fortschritt und Bereicherung des sozialen Lebens beider Städte. Gemeinsam sind wir stark."

Mercedes-Benz ist die einzige ausländische Automobilmarke, welche die "1000 Meilen von Italien" auf der Originalroute zwei Mal gewonnen hat. 1931 holten Rudolf Caracciola und Wilhelm Sebastian auf einem Typ SSKL den Sieg. 1955 gewannen Stirling Moss und Denis Jenkinson das Rennen - mit einer Bestzeit, die bis heute ungebrochen ist. Die Kooperation würdigt die Renngeschichte - geht aber weit darüber hinaus. So ist beispielsweise geplant, Kunstwerke aus der Sammlung der Daimler AG im Stadtmuseum Museo di Santa in Brescia auszustellen, das einzigartig in Italien und Europa für seine Lage und sein Ausstellungskonzept ist.

Das Mercedes-Benz Museum

- Ein Ort der Innovation mit 160 Fahrzeugen und insgesamt mehr als 1.500 Exponaten

- Der Markengeschichte in Vergangenheit und Zukunft verpflichtet

Als einziges Museum der Welt stellt das Mercedes-Benz Museum die mehr als 125-jährige Geschichte der Automobilindustrie vom ersten Tag an lückenlos dar. Auf neun Ebenen mit 16.500 Quadratmeter Fläche sind 160 Fahrzeuge und insgesamt mehr als 1.500 Exponate zu sehen. Das Museum versteht sich als Ort der Innovation und zeigt, dass Geschichte stets auch nach vorne gerichtet ist.

Die Ausstellung präsentiert nicht nur die spannende Geschichte der Marke Mercedes-Benz, sondern eröffnet auch aufschlussreiche Blicke in die Zukunft. An dieser Aufgabe orientiert sich die Architektur des Mercedes-Benz Museums, die im UN-Studio van Berkel und Bos, Amsterdam, entstand. Das Museumsgebäude ist im Inneren einer DNA-Spirale mit ihrer Doppelhelix nachempfunden, die das menschliche Erbgut trägt. Damit ist es dem Originalitätsgedanken der Marke Mercedes-Benz verpflichtet: immer wieder neu zu erfinden.

Auf dem Weg durch die Ausstellung erleben die Besucher eine einzigartige Zeitreise durch die Automobilgeschichte. Ein Aufzug bringt sie auf die oberste Ebene des Museums. Angekommen im Jahr 1886 führen zwei gegenläufige Rundgänge - die sich immer wieder kreuzen - in weiten Kurven durch die umfangreiche Sammlung zum Ausgangspunkt zurück.

Entlang des ersten Rundgangs sind sieben Mythosräume angeordnet, in denen die Geschichte der Marke - jeweils einer gewidmet - in chronologischer Reihenfolge erzählt wird. Der zweite Rundgang ordnet die Fülle der Fahrzeuge in fünf thematisch gestalteten eigenständigen Collection-Räumen, in denen zeitübergreifend die Vielfalt des Markenportfolios und der Sammlung präsentiert wird. Jederzeit kann der Besucher zwischen den beiden Rundgängen wechseln. Sie enden jeweils in der Steilkurve Silberpfeile - Rennen und Rekorde. Ergänzt wird die Ausstellung von der Faszination Technik, die einen Blick in den Arbeitsalltag bei Mercedes-Benz ermöglicht und gleichzeitig Themen aus der Zukunft des Automobils präsentiert.

Mercedes-Benz Classic

- Den Mythos Mercedes-Benz für jeden erlebbar machen

- Museum, Classic Center, Archive und Clubmanagement

- Internationale Ausrichtung der Aktivitäten

Seit mehr als 125 Jahren weist der Stern mit einzigartigen Innovationen und zeitloser Eleganz den Weg in die Zukunft des Automobils. Mercedes-Benz Classic macht die Tradition und den Mythos Mercedes-Benz für jeden erlebbar - über das Mercedes-Benz Museum, aber auch über weitere Sparten und Orte.

Mercedes-Benz Classic Center

Die Mercedes-Benz Classic Center in Fellbach und Irvine (USA) sind die erste Adresse in Service und Know-how für klassische Fahrzeuge mit dem Stern. Die Experten restaurieren, prüfen und warten Klassiker mit der Erfahrung und dem Wissen aus 125 Jahren Automobilbau. Auf Lager sind 50.000 Original-Teile, auf Wunsch werden sogar Einzelanfertigungen hergestellt.

Und wer sich für den Kauf eines Klassikers interessiert, findet im Mercedes-Benz Classic Center ein besonderes Angebot: Im Showroom werden ständig exklusive Mercedes-Benz Fahrzeuge, die zuvor in der Werkstatt eingehend geprüft wurden, präsentiert und zum Kauf angeboten. Hierzu gehören Fahrzeuge wie der legendäre Mercedes-Benz 300 SL Flügeltürer oder seltene Kompressorfahrzeuge der Vorkriegsära.

Markenclubs

Die von Mercedes-Benz anerkannten Clubs sind ein wichtiges zwischen der Classicszene und dem Hersteller. Als Mitglied der weltweiten Community der offiziellen Mercedes-Benz Markenclubs profitiert man unter anderem von der Betreuung auf Events, Rallyes und Messen sowie von exklusiven Angeboten der Daimler AG. Die Aktivitäten der offiziellen Markenclubs laufen für Mercedes-Benz Classic unter dem Prädikat "Besonders wertvoll". Sie stehen für die perfekte Pflege der Fahrzeuge und damit auch für die Pflege unserer Tradition.

Archive und Sammlung

Das Gedächtnis des Unternehmens bilden die Archive und die Sammlung mit Dokumenten und Fahrzeugen der Unternehmens- und Produktgeschichte aus mehr als 125 Jahren: Ein in der Automobilindustrie einzigartiges Expertenwissen für Fragen aller Art. Zur Klärung der Originalität von Fahrzeugen wird als besondere Dienstleistung eine fundierte Expertise angeboten. Genutzt werden die Archive vor allem von der Daimler AG selbst, die sich die vielfältigen Informationen für die eigene zunutze macht. Daneben stehen ausgewählte Archivalien der Öffentlichkeit zur Verfügung - hier sind in erster Linie Journalisten, Wissenschaftler, Historiker und Autoren zu nennen.

Wo faszinierende Automobilgeschichte heute noch bewegt

Wer von den Errungenschaften der vergangenen Jahrhunderte berichtet, wird immer wieder bei jenem technischen Gerät landen, das die Welt verändert hat: dem Automobil. Diese Geschichte bewegt uns seit mehr 125 Jahren. Rund um die Region Stuttgart kann man sich auf weitere Spuren historischer Stätten begeben - zum Beispiel das Gottlieb-Daimler-Geburtshaus, die Gottlieb-Daimler-Gedächtnisstätte, das Carl-Benz-Haus, das Dr. Carl Benz, das Maybach-Museum oder das Unimog-Museum laden zu einem Besuch ein.

Museo Mille Miglia

- Dem legendären Straßenrennen durch Italien gewidmet

- Eingeteilt in neun Zeitabschnitte

- Die Atmosphäre lässt aufleben

Das Museum der Mille Miglia gibt ein lebendiges Zeugnis von der Mille Miglia, dem legendären Autorennen von Brescia. Es öffnete seine Pforten am 10. November 2004. Die Museumsgründung wurde von der Associazione Museo della Mille Miglia Città di Brescia (Vereinigung Museum der Mille Miglia Stadt Brescia) geboren und verwirklicht, die eigens hierfür von einigen "Freunden der Mille Miglia" und vom Automobil Club Brescia gegründet wurde.

Das Museum des legendären Rennens historischer Automobile befindet sich im Inneren des Klosters Sant'Eufemia della Fonte, einem architektonischen Prachtkomplex vor den Toren Brescias am Gardasee. Der herrliche Standort und die historische Bedeutung der Örtlichkeiten verleihen dem Museo Mille Miglia noch zusätzliches Prestige.

Das der Mille Miglia gewidmete Museum bringt dem Besucher ein außergewöhnliches Sportevent nahe und zeigt gleichzeitig einen Ausschnitt aus Geschichte, Kultur und Brauchtum Italiens von 1927 bis 1957 in den Regionen, die im Laufe der Zeit anlässlich des Rennens durchquert wurden.

Der Weg durch das Museum ist in neun Zeitabschnitte eingeteilt: sieben Abschnitte sind der Mille Miglia in den Jahren 1927 bis 1957 gewidmet; einer befasst sich mit der Mille Miglia von 1958 bis 1961; ein weiterer gilt der heutigen Mille Miglia. Oldtimer, die mit der Mille Miglia verknüpft sind, ergänzen die Ausstellung. Der Rundgang ist von Anfang bis Ende über eine rote Linie auf dem Fußboden markiert, die sich durch alle Abteilungen der Ausstellung zieht.

Am Ende führt der Weg weiter in einen Bereich, der Einrichtungen und Unternehmen vorbehalten ist. Dort gibt es die Möglichkeit, besondere Umgebungen oder Situationen darzustellen, die einen Beitrag zum Abenteuer der historischen oder aktuellen Mille Miglia leisten.

Schließlich, vor dem Ausgang, können die seltensten und bedeutsamsten Sammlungen des historischen Autorennens der Mille Miglia besichtigt werden, die in der einzigartigen Atmosphäre der antiken Stallungen aufgenommen wurden.

Das Stadtmuseum Museo di Santa Giulia

- Eine modern angelegte Ausstellungsfläche von 14.000 Quadratmetern

- Geschichte, Kunst und geistiges Leben Brescias von der Frühzeit bis heute

- Enge Beziehung zwischen Gebäude und Exponaten

Das Stadtmuseum Santa Giulia in Brescia ist im historischen Gebäudekomplex eines ehemaligen Klosters aus langobardischer Zeit untergebracht und gilt als einzigartig in Italien und Europa, was Konzeption und Standort betrifft. Mit seiner modern angelegten Ausstellungsfläche von rund 14.000 Quadratmetern ermöglicht es einen Rundgang durch die Geschichte, die Kunst und das geistige Leben Brescias von der Frühzeit bis heute.

Das benediktinische Nonnenkloster San Salvatore-Santa Giulia war im Jahre 753 vom letzten König der Langobarden Desiderius und seiner Gemahlin Ansa gegründet worden und spielte eine sehr wichtige Rolle im geistlichen, politischen und wirtschaftlichen Leben, auch nachdem die Langobarden von Karl dem Großen besiegt wurden. Traditionsgemäß und auch von Alessandro Manzoni in seinem Werk "Adelchi" erzählt, spielte sich in Santa Giulia die dramatische Geschichte von Ermengarda ab, Desiderius' Tochter und verstoßene Frau des Frankenkaisers.

Der Klosterkomplex dokumentiert eine über mehrere Jahrhunderte reichende Zeitspanne und zeigt viele außerordentliche Funde verschiedener historischer Epochen, welche die Stadt geprägt haben. In der Römerzeit befand sich auf dem Gelände des späteren Klosters ein ausgedehntes Stadtviertel mit bedeutsamen Wohnungen, die sogenannten Domus. Zum Stadtmuseum gehören auch die langobardische Basilika San Salvatore mit ihrer Krypta, das romanische Oratorium (Kapelle) von Santa Maria del Solario, der Nonnen-Chor, die aus dem sechzehnten Jahrhundert stammende Renaissancekirche Santa Giulia und die Kreuzgänge.

Die Besonderheit dieses Museums liegt in der engen Beziehung zwischen seinen monumentalen Bauelementen und den ausgestellten Gegenständen und Kunstwerken. Es geht um ungefähr 11.000 Exponate: keltische Fundstücke wie Helme und Schmuckscheiben, römische Porträts und Bronzefiguren, Zeugen der langobardischen Zeit, Grabausstattungen, Fresken, Sammlungen von Kunstgegenständen und handgefertigten Gegenständen vom Mittelalter bis zum 18. Jahrhundert. Ein Zentralstück ist die geflügelte Siegesgöttin, eine herrliche im Kapitol aufgefundene Bronzestatue und Symbol der Stadt Brescia.

Weitere Informationen von Mercedes-Benz sind im Internet verfügbar:

www.media.daimler.com und www.mercedes-benz.com sowie www.mercedes-benz-classic.com

Bewertung

Werbung

Pressekontakt

Uwe Fischer
Tel: +49 (711) 17-49605

Ortsbezug

Ähnliche Medienmitteilungen

Mercedes-Benz Champions im Museo Mille Miglia
- Sonderausstellung ist erster Höhepunkt der strategischen Partnerschaft von Daimler mit dem Museo Mille Miglia - Rennsportgeschichte im Spiegel außerordentlicher Fahrzeuge und ihrer Piloten - Das Museo Mille Miglia in Brescia zeigt Motorsportgeschichte in einem historischen Kloster "Mille Miglia", das steht für die faszinierende Geschichte von Legenden. So haben sich die berühmten... Brescia
Benz-Klassiker und Warhols "Cars" in Singen
Historische Automobile von Mercedes-Benz Classic und rund 40 Werke aus der Cars-Serie des Popart-Künstlers Andy Warhol zeigt seit dem 26. Oktober 2014 das MAC Museum Art & Cars in der Hohentwiel-Stadt Singen. Der Clou der Schau ist, dass Warhols Bilder genau die Fahrzeuge zeigen, die ausgestellt sind - vom weltweit ersten Automobil, dem Benz Patent-Motorwagen, über die Silberpfeile der 30er... Konstanz
Geburtstags-Corso durch die Stuttgarter Innenstadt
Das sieht man nicht alle Tage auf Stuttgarts Straßen: Ein Corso mit insgesamt 125 ausgewählten Fahrzeugen aus 125 Jahren Automobilgeschichte der Marken Mercedes-Benz, Porsche und Audi. Die Traditionsabteilungen und Museen der drei Autobauer haben die Tore ihrer Depots weit aufgemacht und werden für begeisterte Zuschauer und staunende Gesichter am Straßenrand zwischen Zuffenhausen, Untertürkheim... Stuttgart
Mercedes-Benz Museum weiterhin auf Erfolgskurs
2012 ging für das Mercedes-Benz Museum ein weiteres Mal erfolgreich zu Ende: Im vergangenen Jahr haben 722.000 Gäste das Automobilmuseum besucht. Damit konnte die Besucherzahl erneut gesteigert werden. Mehr als ein Drittel der Besucher kam aus dem Ausland. Als Besucherhighlights erwiesen sich die Sonderausstellung "Zeitlos - 60 Jahre Mercedes-Benz SL" und die zahlreichen Veranstaltungen im... Stuttgart
1. Concours d"élégance in Russland - unterwegs in Moskau
Anlässlich der diesjährigen "Oldtimer Gallery" in Moskau war Marc Culas, Veranstalter des "Internationalen Oldtimer-Meetings" Baden-Baden, zum Vorsitzenden der Jury des Concours d"élégance berufen worden. Vom 08. bis zum 11. März 2012 fand in der russischen Hauptstadt Moskau erneut die "Moscow Oldtimer Gallery" statt - Russlands führende Classic-Car-Messe. Die diesjährige Attraktion: der erste... Baden-Baden
BMW Museum feiert Besucherrekord
Das BMW Museum in München blickt mit 560.000 zahlenden Besuchern auf das erfolgreichste Jahr seit der Eröffnung 1973 zurück. Besonderer Beliebtheit erfreuten sich neben der einzigartigen Rolls-Royce Jubiläumsausstellung etablierte Veranstaltungsformate wie die "Nacht der Weißen Handschuhe" oder die "Energy Privatkonzerte". Kinder und Jugendliche erlebten bei den altersgerechten Workshops des... München