Das Presseportal

ptext.de ist eine Plattform für kostenfreie Pressemitteilungen. Alle Pressemitteilungen, werden anspruchsvoll präsentiert und an Google News übermittelt.

PR mit Ortsbezug

Lokale Nachrichten werden besser wahrgenommen. Publizieren Sie Pressemeldungen gezielter, dank der neuen Geo-Kodierung.

Jetzt aussenden!

Pressemitteilungen veröffentlichen ist einfach und schnell. Hier zeigen wir Ihnen unsere moderne Oberfläche und Agentur-Funktionen.

Vita4One Racing steht mit dem BMW Z4 GT3 in Spa auf der Poleposition - Auch Marc VDS Racing in Reihe eins

27.07.2012 - 17:46 - Kategorie: Motorsport - (ptext)

Die BMW Teams haben sich viel versprechende Ausgangspositionen für das 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps (BE) erarbeitet: Mathias Lauda (AT), Gregory Franchi (BE) und Frank Kechele (DE) starten im BMW (Startnummer 66) des Racing Teams von der in den Ardennen-Marathon. Kechele hatte die Bestzeit von 2:19,473 Minuten im ersten Qualifying am Freitag erreicht. Da der geplante Super-Pole-Wettbewerb für die 20 bestplatzierten Fahrzeuge nach heftigen Regenfällen aus Sicherheitsgründen abgesagt wurde, konnte das Fahrertrio von Teamchef Michael Bartels (DE) nicht mehr vom ersten Rang verdrängt werden.

Markus Palttala (FI), Bas Leinders (BE) und Maxime Martin (BE) vom Marc VDS Racing Team gehen mit einem weiteren BMW Z4 GT3 (Nummer 3) vom zweiten Platz ins Rennen und stehen neben ihren Markenkollegen von Vita4One Racing in der ersten Reihe. Lokalmatador Martin war im Qualifying auf seiner schnellsten Runde nur 0,079 Sekunden langsamer als Kechele.

Insgesamt schafften fünf der sieben BMW Z4 GT3 den Sprung in die Top-20. Jeroen den Boer (NL), Stéphane Lémeret (BE) und Jeffrey van Hooydonck (NL) von DB Motorsport starten vom fünften Platz. ROAL Motorsport und Tom (NL), Stefano (IT), Edoardo Liberati (IT) sowie (IT) sicherten sich den achten Rang. Auf der 16. Startposition steht das zweite Auto von Marc VDS Racing, pilotiert von Bert (BE), Henri Moser (CH) und Mike Hezemans (NL). Der ist am Samstag um 16.00 Uhr vorgesehen.

Michael Bartels (Vita4One Racing, Teamchef):

„Wir sind nicht unbedingt als Favoriten nach Spa gereist. Umso größer ist natürlich die Freude über die Poleposition. Wir haben früh festgestellt, dass der BMW Z4 GT3 hier sehr gut funktioniert. Um in einem derart gut besetzten Feld die Pole zu holen, muss viel zusammenpassen. Frank Kechele hat eine sehr gute Runde hingelegt, und das Auto war klasse. Die BMW Technikmannschaft hat uns wirklich das maximale Paket zur Verfügung gestellt. Im Qualifying ging es um eine schnelle Runde. Morgen im Rennen spielen wieder ganz andere Faktoren eine Rolle. Ich hoffe, dass wir darauf ähnlich gut vorbereitet sind wie auf das Zeittraining.“

Frank Kechele (Vita4One Racing, BMW Z4 GT3 #66, Startplatz 1):

„Wir freuen uns riesig über die Poleposition. Natürlich hätte ich mich gerne auch noch einmal im Super-Pole-Wettbewerb der Konkurrenz gestellt. Aber das Risiko war bei diesem Unwetter viel zu hoch. Jetzt werden wir uns konzentriert auf das Rennen vorbereiten. Die Mechaniker haben aufgrund der Absage heute weniger Arbeit und können ein bisschen Kraft für das lange Rennen sparen. Meine Runde gestern im Qualifying war gut. In ein oder zwei Kurven wäre vielleicht noch etwas mehr gegangen.“

Maxime Martin (Marc VDS Racing, BMW Z4 GT3 #3, Startplatz 2):

„Der zweite Platz ist ein gutes Ergebnis. Es ist ein bisschen schade, dass wir in der Super-Pole keine Gelegenheit mehr hatten, Platz eins anzugreifen. Dass wir im Regen gut unterwegs sind, haben wir in diesem Jahr schon ein paar Mal gezeigt. 24 Stunden liegen noch vor uns, da kann eine Menge passieren. Für mich ist das natürlich eine ganz besondere Veranstaltung. Ich bin top-motiviert, mit meinem Team vor heimischer Kulisse ein gutes Ergebnis einzufahren.“

Jeroen den Boer (DB Motorsport, BMW Z4 GT3 #36, Startplatz 5):

„Wir sind sehr zufrieden mit Platz fünf. Im Qualifying sind wir nur zwei gezeitete Runden auf neuen Reifen gefahren. Ich hatte mich auf eine freie Runde ohne Verkehr gefreut, aber dann kam ganz plötzlich der große Regen. So ist es eben in Spa. Das Wetter ist hier wirklich unberechenbar.“

Die BMW Teams beim 24-Stunden-Rennen von Spa im Überblick:

#3 Marc VDS Racing Team, Startplatz 2

Markus Palttala (FI), Bas Leinders (BE), Maxime Martin (BE)

#4 Marc VDS Racing Team, Startplatz 16

Bert Longin (BE), Henri Moser (CH), Mike Hezemans (NL)

#29 ROAL Motorsport, Startplatz 8

Tom Coronel (NL), Stefano Colombo (IT), Edoardo Liberati (IT), Michela Cerruti (IT)

#36 DB Motorsport, Startplatz 5

Jeroen den Boer (NL), Stéphane Lémeret (BE), Jeffrey van Hooydonck (NL)

#37 DB Motorsport, Startplatz 34

Simon Knap (NL), Andrew Danyliw (CA), Jochen Habets (NL), Léon Rijnbeek (NL)

#66 Vita4One Racing Team, Startplatz 1

Gregory Franchi (BE), Frank Kechele (DE), Mathias Lauda (AT)

#70 Race Art, Startplatz 24

Nick Catsburg (GB), Roger Grouwels (NL), Jaap van Lagen (NL), Robert Nearn (GB)

Bewertung

Werbung

Pressekontakt

Ingo Lehbrink
Konzernkommunikation und Politik / Sportkommunikation
Tel: +49 (89) 382-37446
Fax: +49 (89) 382-24412
Email: Ingo [dot] Lehbrink [at] bmw [dot] de

Ortsbezug

Ähnliche Medienmitteilungen

Nach 16 Stunden: BMW Teams nach ereignisreicher Nacht in Lauerstellung
Auch am frühen Sonntagmorgen ist BMW beim 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps (BE) mit zwei BMW Z4 GT3 in der Spitzengruppe vertreten. Gregory Franchi (BE), Frank Kechele (DE) und Mathias Lauda (AT) vom Vita4One Racing Team fahren acht Stunden vor Rennende auf der dritten Position. Nachdem Marc VDS Racing den vierten Lauf der Blancpain Endurance Series lange angeführt hat, belegen Markus... Stavelot
Auf und ab in den Ardennen: Vita4One Racing und der BMW Z4 GT3 schaffen in Spa-Francorchamps den Sprung auf das Podest
Heftiger Regen, 16 Safety-Car-Phasen, unzählige schnelle Runden: Die privaten BMW Teams und Fahrer erlebten ein turbulentes 24-Stunden-Rennen in Spa-Francorchamps (BE). Nach 508 Umläufen und einem einmal mehr packenden Klassiker in den Ardennen kam der BMW Z4 GT3 von Vita4One Racing mit der Startnummer 66 auf den dritten Platz. Von der Poleposition gestartet überzeugten Gregory Franchi (BE),... Stavelot
Nach acht Stunden: Furioser Maxime Martin bringt Marc VDS Racing in Spa-Francorchamps zurück an die Spitze
Marc VDS Racing führt das 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps (BE) auch nach acht Stunden an. Zwischenzeitlich war der BMW Z4 GT3 mit der Startnummer 3 während einer weiteren Safety-Car-Phase auf Platz drei zurückgefallen, ehe Maxime Martin (BE) nach dem Re-Start eine Aufholjagd startete. Binnen weniger Runden schloss er die Lücke zu den vor ihm fahrenden Audis, startete erfolgreiche... Stavelot
Starke Anfangsphase für BMW Sports Trophy Teams beim 24-Stunden-Rennen in Spa-Francorchamps
Heißer Auftakt in Spa-Francorchamps (BE): Im ersten Abschnitt des 24-Stunden-Rennens auf der belgischen Traditionsstrecke konnten sich gleich vier BMW Z4 GT3 in der Spitzengruppe festsetzen und befinden sich für den weiteren Verlauf des Langstreckenklassikers in einer guten Ausgangsposition. Die beiden Autos mit den Startnummern 3 und 4 vom Marc VDS Racing Teams führten das Rennen bei... Stavelot
Marc VDS Racing startet in Spa vom vierten Platz ins 24-Stunden-Rennen - Vier BMW beim Kampf um die Superpole im Einsatz
Die Ruhe vor dem Sturm: Im Qualifying sowie im abschließenden "Superpole"-Wettbewerb haben sich die BMW Sports Trophy Teams viel versprechende Ausgangspositionen für das 24-Stunden-Rennen in Spa-Francorchamps (BE) gesichert. Am Freitag war Nicky Catsburg (NL) vom Marc VDS Racing Team im BMW Z4 GT3 mit der Startnummer 4 der schnellste BMW Pilot im entscheidenden Top-20-Einzelzeitfahren. Bei... Stavelot
BMW Sports Trophy Teams erleben enttäuschendes 24-Stunden-Rennen in Spa-Francorchamps
Die 65. Auflage des 24-Stunden-Rennens von Spa-Francorchamps (BE) ist für die fünf teilnehmenden BMW Sports Trophy Teams enttäuschend verlaufen. Keiner der insgesamt sieben BMW Z4 GT3 im Feld sah beim Langstreckenklassiker die Zielflagge. Der Sieg ging nach 564 Runden an die Mercedes-Piloten Bernd Schneider (DE), Maximilian Götz (DE) und Maximilian Buhk (DE). Insbesondere das Marc VDS Racing Team... Stavelot