Das Presseportal

ptext.de ist eine Plattform für kostenfreie Pressemitteilungen. Alle Pressemitteilungen, werden anspruchsvoll präsentiert und an Google News übermittelt.

PR mit Ortsbezug

Lokale Nachrichten werden besser wahrgenommen. Publizieren Sie Pressemeldungen gezielter, dank der neuen Geo-Kodierung.

Jetzt aussenden!

Pressemitteilungen veröffentlichen ist einfach und schnell. Hier zeigen wir Ihnen unsere moderne Oberfläche und Agentur-Funktionen.

Vita4One Racing steht mit dem BMW Z4 GT3 in Spa auf der Poleposition - Auch Marc VDS Racing in Reihe eins

27.07.2012 - 17:46 - Kategorie: Motorsport - (ptext)

Die BMW Teams haben sich viel versprechende Ausgangspositionen für das 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps (BE) erarbeitet: Mathias Lauda (AT), Gregory Franchi (BE) und Frank Kechele (DE) starten im BMW (Startnummer 66) des Racing Teams von der in den Ardennen-Marathon. Kechele hatte die Bestzeit von 2:19,473 Minuten im ersten Qualifying am Freitag erreicht. Da der geplante Super-Pole-Wettbewerb für die 20 bestplatzierten Fahrzeuge nach heftigen Regenfällen aus Sicherheitsgründen abgesagt wurde, konnte das Fahrertrio von Teamchef Michael Bartels (DE) nicht mehr vom ersten Rang verdrängt werden.

Markus Palttala (FI), Bas Leinders (BE) und Maxime Martin (BE) vom Marc VDS Racing Team gehen mit einem weiteren BMW Z4 GT3 (Nummer 3) vom zweiten Platz ins Rennen und stehen neben ihren Markenkollegen von Vita4One Racing in der ersten Reihe. Lokalmatador Martin war im Qualifying auf seiner schnellsten Runde nur 0,079 Sekunden langsamer als Kechele.

Insgesamt schafften fünf der sieben BMW Z4 GT3 den Sprung in die Top-20. Jeroen den Boer (NL), Stéphane Lémeret (BE) und Jeffrey van Hooydonck (NL) von DB Motorsport starten vom fünften Platz. ROAL Motorsport und Tom (NL), Stefano (IT), Edoardo Liberati (IT) sowie (IT) sicherten sich den achten Rang. Auf der 16. Startposition steht das zweite Auto von Marc VDS Racing, pilotiert von Bert (BE), Henri Moser (CH) und Mike Hezemans (NL). Der ist am Samstag um 16.00 Uhr vorgesehen.

Michael Bartels (Vita4One Racing, Teamchef):

„Wir sind nicht unbedingt als Favoriten nach Spa gereist. Umso größer ist natürlich die Freude über die Poleposition. Wir haben früh festgestellt, dass der BMW Z4 GT3 hier sehr gut funktioniert. Um in einem derart gut besetzten Feld die Pole zu holen, muss viel zusammenpassen. Frank Kechele hat eine sehr gute Runde hingelegt, und das Auto war klasse. Die BMW Technikmannschaft hat uns wirklich das maximale Paket zur Verfügung gestellt. Im Qualifying ging es um eine schnelle Runde. Morgen im Rennen spielen wieder ganz andere Faktoren eine Rolle. Ich hoffe, dass wir darauf ähnlich gut vorbereitet sind wie auf das Zeittraining.“

Frank Kechele (Vita4One Racing, BMW Z4 GT3 #66, Startplatz 1):

„Wir freuen uns riesig über die Poleposition. Natürlich hätte ich mich gerne auch noch einmal im Super-Pole-Wettbewerb der Konkurrenz gestellt. Aber das Risiko war bei diesem Unwetter viel zu hoch. Jetzt werden wir uns konzentriert auf das Rennen vorbereiten. Die Mechaniker haben aufgrund der Absage heute weniger Arbeit und können ein bisschen Kraft für das lange Rennen sparen. Meine Runde gestern im Qualifying war gut. In ein oder zwei Kurven wäre vielleicht noch etwas mehr gegangen.“

Maxime Martin (Marc VDS Racing, BMW Z4 GT3 #3, Startplatz 2):

„Der zweite Platz ist ein gutes Ergebnis. Es ist ein bisschen schade, dass wir in der Super-Pole keine Gelegenheit mehr hatten, Platz eins anzugreifen. Dass wir im Regen gut unterwegs sind, haben wir in diesem Jahr schon ein paar Mal gezeigt. 24 Stunden liegen noch vor uns, da kann eine Menge passieren. Für mich ist das natürlich eine ganz besondere Veranstaltung. Ich bin top-motiviert, mit meinem Team vor heimischer Kulisse ein gutes Ergebnis einzufahren.“

Jeroen den Boer (DB Motorsport, BMW Z4 GT3 #36, Startplatz 5):

„Wir sind sehr zufrieden mit Platz fünf. Im Qualifying sind wir nur zwei gezeitete Runden auf neuen Reifen gefahren. Ich hatte mich auf eine freie Runde ohne Verkehr gefreut, aber dann kam ganz plötzlich der große Regen. So ist es eben in Spa. Das Wetter ist hier wirklich unberechenbar.“

Die BMW Teams beim 24-Stunden-Rennen von Spa im Überblick:

#3 Marc VDS Racing Team, Startplatz 2

Markus Palttala (FI), Bas Leinders (BE), Maxime Martin (BE)

#4 Marc VDS Racing Team, Startplatz 16

Bert Longin (BE), Henri Moser (CH), Mike Hezemans (NL)

#29 ROAL Motorsport, Startplatz 8

Tom Coronel (NL), Stefano Colombo (IT), Edoardo Liberati (IT), Michela Cerruti (IT)

#36 DB Motorsport, Startplatz 5

Jeroen den Boer (NL), Stéphane Lémeret (BE), Jeffrey van Hooydonck (NL)

#37 DB Motorsport, Startplatz 34

Simon Knap (NL), Andrew Danyliw (CA), Jochen Habets (NL), Léon Rijnbeek (NL)

#66 Vita4One Racing Team, Startplatz 1

Gregory Franchi (BE), Frank Kechele (DE), Mathias Lauda (AT)

#70 Race Art, Startplatz 24

Nick Catsburg (GB), Roger Grouwels (NL), Jaap van Lagen (NL), Robert Nearn (GB)

Bewertung

Werbung

Pressekontakt

Ingo Lehbrink
Konzernkommunikation und Politik / Sportkommunikation
Tel: +49 (89) 382-37446
Fax: +49 (89) 382-24412
Email: Ingo [dot] Lehbrink [at] bmw [dot] de

Ortsbezug

Stichwörter