Das Presseportal

ptext.de ist eine Plattform für kostenfreie Pressemitteilungen. Alle Pressemitteilungen, werden anspruchsvoll präsentiert und an Google News übermittelt.

PR mit Ortsbezug

Lokale Nachrichten werden besser wahrgenommen. Publizieren Sie Pressemeldungen gezielter, dank der neuen Geo-Kodierung.

Jetzt aussenden!

Pressemitteilungen veröffentlichen ist einfach und schnell. Hier zeigen wir Ihnen unsere moderne Oberfläche und Agentur-Funktionen.

Daniela Katzenberger: TV-Blondchen bald auch bei DSDS?

Gerüchten zu Folge sitzt sie bald schon neben Dieter Bohlen

01.09.2011 - 15:50 - Kategorie: Society und Tagesgeschehen - (ptext)
Foto: Screenshot / Starflash (Zoom)

„Die Katze hat ganz viele Mäuse“, tönte unlängst Deutschlands größte Tageszeitung in einem Bericht über das Blondchen vom Dienst, worin es einzig und allein darum geht, wie viel Kohle eine gewisse Daniela in den letzten 12 Monaten verdient hat.

(TNN) Nun soll Fräulein Katzenberger bald auch den Dieter , denn Gerüchte machen die Runde, die Katze vom Dienst sei bereits fest im Plan für „Deutschland sucht den Superstar 2012“, wo sie neben Oliver Pocher und Dieter Bohlen in der Jury sitzen soll. RTL hat bislang weder dementiert noch bestätigt. Ein wäre es dennoch.

Eigene TV-Sendung, eigene Single, ein eigenes Cafe und natürlich die eigene Modelinie nebst tonnenweise Werbeverträge, die sich die blonde Pfälzerin binnen kürzester Zeit „erbabbelt“ hat. Dabei muss man sich fragen, wie sie das alles überhaupt geschafft hat, oder besser, wer das für sie geschafft hat.

Bekannt wurde Daniela Katzenberger 2009 mit einer „Karriere“ als Model für Fotoaufnahmen, ein Sender aus der RTL-Gruppe hatte sie verpflichtet, sich bei ihren Shootings filmen zu lassen, was dem Zuschauer dann unter dem Label „Reality TV“ verkauft wurde.

Es folgten Unmengen von Zeitungsberichten nebst Auftritten in diversen Shows und einem weiteren Reality-Format. Aktuell moderierte Katzenberger ihre Sendung „Natürlich blond“, die Anfang August nach insgesamt 31 Folgen zu Ende ging und auch dafür gab es ordentlich „Cash“. Angeblich sei die „Katze“ auf dem besten Wege zu werden, mutmaßen Reporter und unter 20.000 EUR sei die Vorzeige-Blondine längst nicht mehr zu haben.

Dabei muss man sich fragen, was die Frau eigentlich kann ? Was an Ihr oder Ihrer Anwesenheit ist 20.000 EUR wert ? Weil Sie im Fernsehen die Dümmliche mimt oder ein paar Zeitungen über sie berichten? Was bestimmt den Wert eines Menschen und wie gerecht sind diese Ressourcen verteilt ?

Eine Putzfrau, die 10 Stunden pro Tag , um ihre Kinder durchzubringen oder ein Müllmann, der dafür sorgt, dass wir im eigenen Gestank nicht ersticken, ist deren Tun und Handeln weniger wert ? Warum verdient eine Dummschwätzerin 20.000 EUR für die ein gewöhnlicher Arbeiter 12 Monate lang schuften muss?

Der Medienkolumnist Bernd Gäbler schreibt im Stern: „Frau Katzenberger ist eine Kunstfigur und zu einem typischen Phänomen des -TV im Jahr 2010 geworden“. Sie ist der „White Trash“ jüngster Fernsehgeschichte. Geschmacklos, billig, , so was läuft immer und wird auch noch zur eigenen Marke erhoben, zur „offenen manipulierten Handwerks“. Es geht um künstliche Welten und um Konsumenten, die sich darin wiederfinden, die den Traum der Protagonisten mitträumen und am Ende gar nicht merken, wer die Zeche zahlt.

Hätten Leute wie Katzenberger & Co. den Schneid zu ihren Anfängen zu stehen, Dinge, die sie erst in die Lage brachten, da hin zu kommen, wo sie heute stehen, würden sie nicht klagen, gegen sündige Anfänge, meist pikanten Inhalts.

So musste erst kürzlich der Fotograf Frank Peters - auf der Druck der „Katze“ hin - Fotos aus dem Internet entfernen lassen, auf denen Katzenberger´s Vagina in Großaufnahme zu sehen war und dies - wohlbemerkt - mit Frau Katzenberger´s Einverständnis, nur war das eben vor ihrer Zeit, als sie noch alles daran setzte, überhaupt irgendwie berühmt zu werden.

http://www.frank-peters.eu/index.php/daniela.html?page=1

Jetzt wo die „Katze“ es geschafft, will sie mit den Ursprüngen nichts mehr zu tun haben, will sie am liebsten verbannen, am besten irgendwo hinter den Mond oder ins Land des Vergessens, weil sonst was passiert ? Hat Sie Angst ein paar Euros weniger zu verdienen, wenn ihre anfängliche Freizügigkeit genauso bekannt wird, wie ihr Trash, mit dem sie heute Tausende von Euros verdient ?

den Anfängen“, könnte man jetzt sagen oder noch treffender: „Was Du nicht im Kopfe hast, das hast Du im 'Körbchen'“.

Sean Quentin Dexter für TeleNewsNet

Daniela Katzenberger, DSDS, Dieter Bohlen, Oliver Pocher, Jury, 2012, Deutschland sucht den Superstar, Trash, billig, dümmlich, Anfänge, Erotik, Frank Peters

http://www.telenewsnet.com/tvdesk/index.html

Bewertung

Werbung

Pressekontakt

TeleNewsNet | Trevor Barnes (V.i.S.d.P)
An Groß St. Martin 6 Office 255
D-50667 Köln /Germany
Tel +49(0)221-16256-7473
Fax: +49(0)221-16256-7474
tvdesk [at] telenewsnet [dot] com

Ähnliche Medienmitteilungen

Dieter Bohlen: Vom Pop-Titan zum »Mobb«Titan ?
Abbildung zu [title] Er ist Deutschlands härtester Casting-Juror. Seine Sprüche landen oft weit unter der Gürtellinie und Dinge wie Skrupel oder Zwiespalt sind ihm völlig fremd. Dieter Bohlen (57) schafft sie alle, die Enthusiasten, die Hoffnungsfrohen, die Casting-Sternchen, die nach Ruhm Suchenden, er holt sie zu sich, bringt sie zum lachen und zum weinen, zum triumphieren und zusammenbrechen, zum siegen und zum...
DSDS 2011: Menderes und sein Pakt mit dem Teufel !
Abbildung zu [title] Gerade erst fragte Deutschlands größte Tageszeitung, ob RTL im Fall „Jay Khan“ vielleicht nicht doch zu weit gegangen ist, was Sendeverhalten und Klammerteilauswertung für´s Dschungelcamp 2011 anbelangt, da bahnt sich schon die nächste Posse den Weg in unsere Wohnzimmer, Menderes Bagci. (TNN) Der 1984 in Langenfeld geborene Amateursänger türkischer Herkunft schaffte im 8.Anlauf den Sprung in den...
Casting-Stars 2010: Pleite, Knast, Trennung !
Abbildung zu [title] Sie tragen offiziell den Titel «Superstar», hatten den «X-Factor» oder durften sich «Popstars» nennen, bevor sie überhaupt das erste Album auf den Markt brachten. Es sind Menschen aus dem Volke, Leute wie Edita, Mehrzad, LaVive und Freddy Sahin Scholl. Sie alle siegten dieses Jahr bei einer Casting-Show. Doch nicht allen winkt auch der Jackpot . Es geht auch um Ruhm, Ehre und Anerkennung, vielen...
DSDS-Horror: Was den Gewinner der Show erwartet
Abbildung zu [title] Das große Finale von DSDS steht vor der Tür und bereit erklärt gegeneinander anzutreten haben sich der 18-jährige Pietro Lombardi und die ebenfalls 18-jährige Sarah Engels, ein Liebespaar, wie es heißt. (TNN) Um so größer die Aufregung „Ich hätte nie gedacht, dass ich im Finale stehe, ich war ja nach der ersten Mottoshow schon raus. Wir werden im Finale beide unser Bestes geben“, verrät Sarah im...
Mobb-Titan Dieter Bohlen: So mobbte er einen Obdachlosen !
Abbildung zu [title] Vergangenes Wochenende veröffentlichte die Kölner Presseagentur Projektoffice.org erste Auszüge aus dem Tagebuch des Obdachlosen Max Bryan, der im Herbst vergangenen Jahres beim RTL-Wettbewerb „Das Supertalent“ teilnahm und scheiterte. Den Aufzeichnungen zu Folge soll der in Hamburg an den Landungsbrücken lebende wohnungslose Max Bryan von den Machern der Casting-Show „Das Supertalent“ regelrecht...
Supertalent 2010: Betrug am Zuschauer ?
Abbildung zu [title] Im diesjährigen Supertalent-Wettbewerb bahnt sich ein großer Betrug an, wonach Michael Holderbusch von den Machern der Show - angeblich - „bereits als Sieger des Wettbewerbs auserwählt“ und die CD-Produktion für ihn „bereits begonnen“ habe, behauptet der selbe Mann, der auch schon den Skandal um Sylvie van der Vaart aufdeckte (TNN hatte berichtet, 8.12. „Obdachloser Max Bryan gedemütigt“). http...