Das Presseportal

ptext.de ist eine Plattform für kostenfreie Pressemitteilungen. Alle Pressemitteilungen, werden anspruchsvoll präsentiert und an Google News übermittelt.

PR mit Ortsbezug

Lokale Nachrichten werden besser wahrgenommen. Publizieren Sie Pressemeldungen gezielter, dank der neuen Geo-Kodierung.

Jetzt aussenden!

Pressemitteilungen veröffentlichen ist einfach und schnell. Hier zeigen wir Ihnen unsere moderne Oberfläche und Agentur-Funktionen.

Themenübersicht Eigenkapitalrendite

ikr: Neues Steuergesetz: Regierung beantwortet Interpellation Vaduz (ots/ikr) - Die Regierung hat in ihrer Sitzung vom 22. Oktober 2013 die Interpellationsbeantwortung zu den Auswirkungen des neuen Steuergesetzes zu Handen des Landtages verabschiedet. In der Interpellation hat der Landtag Fragen zu den Auswirkungen des neuen Steuergesetzes gestellt, insbesondere wie die Steuereinnahmen im Jahr 2012 ausgefallen wären, wenn noch das alte Steuergesetz in KraftRecht und Steuern
BB&T meldet EPS (Gewinn je Aktie) von 0,69 US-Dollar für das erste Quartal; Gesamtgewinn beläuft sich auf 501 Millionen BB&T Corporation hat heute für das erste Quartal 2014 einen Nettogewinn von 501 Millionen US-Dollar für Stammaktionäre verkündet. Dies ist ein Anstieg um 139 % gegenüber dem ersten Quartal 2013 (210 Millionen US-Dollar). Der Gewinn pro verwässerter Aktie betrug 0,69 US-Dollar, ein Anstieg um 138 % gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres.Aktien und Börse Winston-Salem
Glaubensfragen, Kommentar zum Jahresergebnis der Deutschen Bank, von Bernd Neubacher. Rund 2,4 Mrd. Euro Vorsteuergewinn im Startquartal, 1,2 Mrd. Euro Verlust im Schlussquartal - man muss kein Defätist sein, um Erfolge von Jürgen Fitschen und Anshu Jain beim Umbau der Bank, was Ergebniszahlen angeht, noch nicht so recht orten zu können. Selbst wenn man nicht das notorisch starke erste mit dem traditionell schwachen letzten Vierteljahr vergleicht.Banken und Finanzdienstleistungen Frankfurt
Börsen-Zeitung: Glaubensfragen, Kommentar zum Jahresergebnis der Deutschen Bank, von Bernd Neubacher. Rund 2,4 Mrd. Euro Vorsteuergewinn im Startquartal, 1,2 Mrd. Euro Verlust im Schlussquartal - man muss kein Defätist sein, um Erfolge von Jürgen Fitschen und Anshu Jain beim Umbau der Bank, was Ergebniszahlen angeht, noch nicht so recht orten zu können. Selbst wenn man nicht das notorisch starke erste mit dem traditionell schwachen letzten Vierteljahr vergleicht.Banken und Finanzdienstleistungen Frankfurt
IVG Gruppe Saarbrücken bietet Beteiligungen am bestehenden Immobilienportfolio mit bis zu 11% Rendite Die IVG Immobilien Gruppe verfügt zur Zeit über einen Objektbestand im Verkehrswert von rund 3,7 Mio. Euro. Mit einer objektbezogenen Eigenkapitalrendite von über 20 % kann die seit mehr als 7 Jahren im Immobilienbereich tätige IVG Gruppe nachhaltig erwirtschaftete Renditen aus ihrer Tätigkeit nachweisen. Bereits 2003 sind die ersten Investments innerhalb der im IT-Bereich verwurzelten Muttergesellschaft getätigt worden.Immobilien
BB&T meldet EPS (Gewinn je Aktie) von 0.37 US-Dollar im dritten Quartal; bereinigter Gewinn je Aktie 0,70 US-Dollar ohne Steuerberichtigung BB&T Corporation hat heute für das dritte Quartal 2013 einen Nettogewinn von 268 Millionen US-Dollar für Stammaktionäre oder 0,37 US-Dollar pro verwässerter Aktie verkündet. Bei dem den Stammaktionären zustehenden Nettogewinn und dem Gewinn je Aktie ist die zuvor angekündigte Steuerberichtigung von 235 Millionen US-Dollar berücksichtigt.Aktien und Börse Winston-Salem
goetzpartners Studie: Deutschland Energie AG - Investment in strategisches Kapital? Die "Deutschland Energie AG" in ihrer jetzigen Form, die sich aufgrund der Liberalisierung des Energiemarktes seit 1998 zu einem Geflecht von Minderheitsbeteiligungen entwickelt hat, muss neu geordnet werden. Das ist das Ergebnis der aktuellen Studie von goetzpartners, die zum fünften Mal die Wertentwicklung der Stadtwerke analysiert.Energie & Rohstoffe München
Bechtle AG mit sehr starkem erstem Quartal - Bestes Q1 der Unternehmensgeschichte - Umsatz steigt um 29 % auf 456,1 Mio. € - EBT wächst um 77 % auf 18,1 Mio. € - Guter Geschäftsverlauf zu Beginn des zweiten QuartalsFinanzmeldungen Neckarsulm
Wenn die Bilanz drückt, Kommentar zu HSBC Trinkaus von Annette Becker Es ist schon ein echtes Luxusproblem, mit dem sich HSBC Trinkaus konfrontiert sieht. Denn während die Wettbewerber auf dem deutschen Bankenmarkt mit dem Abbau ihrer Risikoaktiva beschäftigt sind, drückt die Düsseldorfer die Bilanz, und zwar auf der Passivseite. Die Kundeneinlagen haben mit 14 Mrd. Euro - ein Zuwachs im ersten Halbjahr um satte 17 % - einen neuen Rekordstand erreicht, während das Kreditvolumen gerade einmal 5 Mrd.Banken und Finanzdienstleistungen Frankfurt
Börsen-Zeitung: Wenn die Bilanz drückt, Kommentar zu HSBC Trinkaus von Annette Becker Es ist schon ein echtes Luxusproblem, mit dem sich HSBC Trinkaus konfrontiert sieht. Denn während die Wettbewerber auf dem deutschen Bankenmarkt mit dem Abbau ihrer Risikoaktiva beschäftigt sind, drückt die Düsseldorfer die Bilanz, und zwar auf der Passivseite. Die Kundeneinlagen haben mit 14 Mrd. Euro - ein Zuwachs im ersten Halbjahr um satte 17 % - einen neuen Rekordstand erreicht, während das Kreditvolumen gerade einmal 5 Mrd.Banken und Finanzdienstleistungen Frankfurt