Entdecken Sie den grausamen Fehler, den Sie machen, wenn Sie Geld an Freunde verleihen

Die Praxis, Geld unter Familie und Freunden zu leihen, ist weit verbreitet. Die Vorteile sind offensichtlich, wie die Tatsache, dass man keine Gehaltsnachweise oder Kontoauszüge vorlegen muss und häufig keine Zinsen oder Sicherheiten verlangt werden.

Geld leihen: Die Vorteile

Die Hauptanreize, Geld unter Freunden oder Familienmitgliedern zu leihen, sind die einfache und unkomplizierte Abwicklung. Es besteht keine Notwendigkeit, Gehaltsnachweise oder Kontoauszüge zu zeigen, was den Prozess erheblich vereinfacht. Oftmals werden auch keine Zinsen oder Sicherheiten verlangt. Es ist am besten, das Geld per Überweisung zu leihen, um einen Nachweis zu haben.

Mögliche Probleme und Lösungen

Es können jedoch auch Probleme auftreten, insbesondere wenn das geliehene Geld nicht zurückgezahlt wird. In solchen Fällen empfiehlt es sich, einen schriftlichen Darlehensvertrag abzuschließen. Eine Rechtsanwältin empfiehlt, solche Verträge zu verwenden, um Missverständnisse zu vermeiden. Der Vertrag sollte den Darlehensbetrag, die Laufzeit und die beteiligten Parteien enthalten.

Siehe auch 

Steuerliche Gesichtspunkte

Es gibt auch steuerliche Aspekte zu beachten. Das Finanzamt kann das Darlehen als Schenkung interpretieren und Schenkungssteuer verlangen, wenn keine oder zu niedrige Zinsen festgelegt sind. Kinder haben einen Schenkungsfreibetrag von 400.000 Euro, Enkel 200.000 Euro und andere Personen nur 20.000 Euro.

Bei größeren Beträgen ist es ratsam, marktübliche Zinsen zu verlangen. Zinseinnahmen müssen versteuert werden, es sei denn, der Sparerpauschbetrag ist noch nicht ausgeschöpft. Bei einem Streit kann eine Klage notwendig sein und eine Mediation vor Gericht wird empfohlen.

Verlust und Kapitaleinkünfte

Wenn ein Verlust entsteht, kann dieser mit anderen Kapitaleinkünften verrechnet werden. Dies ist ein wichtiger Aspekt, den man im Hinterkopf behalten sollte, wenn man überlegt, Geld zu leihen.

4.5/5 - (33 votes)

Schreibe einen Kommentar

Partages