Entdecken Sie das Geheimnis hinter dem Riesenerfolg von Robert und Carmen Geiss

Robert und Carmen Geiss sind in Deutschland durch ihre Reality-Doku “Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie” bekannt. Seit über einem Jahrzehnt leben sie in Monaco und geben dem Publikum einen Einblick in ihr luxuriöses Leben.

Der Werdegang von Robert Geiss

Robert Geiss, der Sohn eines Kirmes-Ausstatters, stieg nach Abschluss der Hauptschule in das Geschäft seiner Familie ein. Zusammen mit seinem Bruder gründete er 1986 die Bekleidungsmarke „Uncle Sam“ für Bodybuilder. Im Jahr 1995 verkauften sie das Unternehmen für einen beachtlichen Betrag von 140 Millionen D-Mark.

Das private und berufliche Leben der Geissens

Robert Geiss heiratete die Fitnesstrainerin Carmen Schmitz und das Paar hat seit fast drei Jahrzehnten ihren Wohnsitz in Monaco. Laut Robert Geiss belief sich sein Vermögen im November 2022 auf rund 100 Millionen Euro. Neben ihrem Domizil in Monaco besitzen die Geissens eine Villa in Südfrankreich, ein Chalet in den französischen Alpen und eine Wohnung in Dubai.

Siehe auch  Die lautlose Revolution: Elektroautos dominieren Chinas Straßen

Die Produktionsfirma ihrer Reality-Doku ist in ihrem Besitz und Carmen fungiert als Geschäftsführerin. Pro Folge erzielen sie ein Einkommen von 60.000 Euro. Zudem haben sie nennenswerte Einnahmen aus Werbeverträgen erzielt.

Die Geschäftstätigkeiten der Geissens

Im Jahr 2015 hat Robert Geiss ein Luxushotel in der Nähe von Saint-Tropez eröffnet. Die Geissens betreiben die Modemarke „Roberto Geissini“ und sind auch im Immobiliengeschäft tätig. Robert Geiss ist zudem im Aktienmarkt aktiv, was sich aber nicht immer als erfolgreich erweist.

Die Geissens haben ein gemeinsames Konto und leben nach der Regel, immer mehr Geld zu verdienen, als sie ausgeben. Obwohl sie viel Geld ausgeben, investieren sie jedoch mit Bedacht.

4.2/5 - (31 votes)

Schreibe einen Kommentar

Partages