Entdecken Sie das Luxusartikel-Drama von Arnold Schwarzenegger am Flughafen München

Arnold Schwarzenegger wurde kürzlich bei einer Zollkontrolle am Münchner Flughafen ins Visier der Behörden geraten. Das Faszinierende, worüber wir hier sprechen, ist die Entdeckung einer Luxusuhr der Marke Audemars Piguet in seinem Gepäck.

Zollpflichtige Luxusuhr gefunden

Die Beamten fanden eine Luxusuhr der Marke Audemars Piguet in Schwarzeneggers Gepäck. Normalerweise wäre dies kein Problem, aber die Uhr hätte nach den Bestimmungen angemeldet und verzollt werden müssen.

Wohltätigkeitsveranstaltung im Fokus

Interessanterweise sollte genau diese Uhr bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung versteigert werden. Der Erlös war seiner Klima-Initiative zugedacht.

Beginn eines Steuerstrafverfahrens

Dieser Vorfall hat die Beamten veranlasst, ein Steuerstrafverfahren gegen Schwarzenegger zu starten. Eine unerwartete Wendung für den Action-Star.

Allgemeine Regel für Waren

Es ist erwähnenswert, dass bei der Einreise nach Deutschland nicht jede Ware angemeldet werden muss. Dies gilt vor allem für Waren des persönlichen Gebrauchs.

4.4/5 - (12 votes)
Siehe auch  Kernkraft: Das Wundermittel gegen Klimawandel?

Schreibe einen Kommentar

Partages