Vorsicht! Gold könnte Ihre Rettung in der Finanzkrise 2023 sein

Der Finanzmarkt von 2023 steht im Zeichen einer Zinswende und sieht Anlageklassen wie kurzfristige Staatsanleihen, die wieder hohe Nominalzinsen bieten.

Gold: Eine beeindruckende Wertsteigerung

Gold hat kürzlich die Marke von 2000 US-Dollar überschritten, eine Wertsteigerung von mehr als 12% in weniger als zwei Monaten. Diese beeindruckende Leistung wird durch die Spekulation auf niedrigere Leitzinsen der US-Notenbank Fed angetrieben, die Anleger zum Gold drängt.

Erwartungen von Wells Fargo und Goldman Sachs

Die Ökonomen von Wells Fargo sind der Ansicht, dass eine Zinssenkung eher früher als später eintreffen wird. Diese Entwicklung würde Gold attraktiver machen und gleichzeitig den US-Dollar schwächen. Andererseits prognostiziert Goldman Sachs keine Zinssenkung vor dem vierten Quartal 2024.

Einflüsse auf den Goldpreis

Nicht nur ökonomische Faktoren beeinflussen den Goldpreis. So treibt beispielsweise der Konflikt im Nahen Osten in Israel den Preis nach oben. Experten prognostizieren, dass Gold auch im Jahr 2024 weiter steigen könnte.

Siehe auch  Elektroautos: Gefahr durch mangelnde staatliche Förderung?

Strategien für Anleger

Anleger, die Interesse am Goldmarkt haben, sollten die hohen Preise beim Einstieg berücksichtigen. Es ist ein weit verbreitetes Missverständnis, dass Gold für risikoabgeneigte Anleger geeignet ist. Es wird empfohlen, dass nur 5 bis 10 Prozent des Depots in Gold investiert werden sollten. Eine weitere Option für Investoren könnte der Kauf von Aktien von Goldminenbetreibern sein.

4.2/5 - (21 votes)

Schreibe einen Kommentar

Partages