Achtung: Diese chinesischen Universitäten stürmen die Top 10!

Die Bildungslandschaft im Bereich der Wirtschaftswissenschaften ändert sich ständig – ein Trend, der sich in den jüngsten Rankings der “Times Higher Education” widerspiegelt.

Universitäten aus China brechen in die Top 10 ein

Die Universität von Peking ist aufsteigend im Ranking und hat es dieses Jahr in die Top 10 geschafft. Von der 15. Position im allgemeinen Ranking der besten Hochschulen weltweit, ist sie nun auf die 14. Position aufgestiegen. Interessanterweise kommen 14% ihrer Studierenden aus Übersee.

Auf ähnliche Weise strebt die Tsinghua University in China nach Excellence und belegt den achten Platz im Ranking. Sie hat auch das Ziel, im nächsten Jahr in die Top 10 der weltweit besten Universitäten aufzusteigen. Im Vergleich zur Universität Peking hat sie jedoch weniger ausländische Studierende, lediglich 10%.

Siehe auch  Warnung: Die deutsche Wirtschaft steht vor einem schrecklichen Jahr!

Die traditionellen Führer

Die University of Chicago, die den 13. Platz im Gesamt-Ranking einnimmt, hat trotz eines hohen Anteils von 36% ausländischen Studierenden eine Verschiebung in ihrem internen Ranking erfahren. Ihre Fakultät für Wirtschaftswissenschaften wurde vom fünften auf den siebten Platz degradiert.

Im Vereinigten Königreich teilen sich die Universitäten von Cambridge und Oxford den fünften Platz in der Wirtschaftswissenschaften und beweisen damit ihre herausragende Position in diesem Bereich. Dabei darf nicht vergessen werden, dass die University of Oxford bereits zum siebten Mal in Folge als weltweit beste Hochschule ausgezeichnet wurde.

Aufsteiger und Absteiger

Die University of California, Berkeley, hat ihre Position in der Wirtschaftswissenschaften verbessert und stieg um drei Plätze auf. Ganz anders sieht es bei der renommierten Harvard University aus – insbesondere die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften hat in der diesjährigen Bewertung Federn lassen müssen und ist vom zweiten auf den vierten Platz im Gesamt-Ranking gerutscht.

Unter den Top-Universitäten für Wirtschaftswissenschaften hat die Stanford University erneut den zweiten Platz erreicht und bestätigt damit ihre Position als eine der weltweit führenden Einrichtungen in diesem Bereich.

Siehe auch  Achtung, schockierende Immobilienpreise in Deutschland!

Das Massachusetts Institute of Technology (MIT)

Überragend in den “Times Higher Education”-Rankings ist das renommierte Massachusetts Institute of Technology (MIT). Es bietet die beste Ausbildung für angehende CEOs weltweit und belegt souverän den ersten Platz im Ranking für Wirtschaftswissenschaften.

4.2/5 - (37 votes)

Schreibe einen Kommentar

Partages