Achtung! ELTIFs öffnen Ihnen Türen zu bisher unzugänglichen Direktinvestitionen!

Privatmärkte sind eine attraktive Option für Direktinvestitionen, die normalerweise nur für reiche Profi-Anleger zugänglich sind. Nun öffnen European Long-Term Investment Funds (ELTIFs) auch weniger vermögenden Anlegern die Türen zu diesen Strategien.

ELTIFs, 2015 von der Europäischen Union eingeführt, haben das Ziel, zukunftsträchtige Projekte in der Realwirtschaft zu finanzieren. Eine Investition in ELTIFs ist ab 10.000 Euro möglich, wobei das investierte Geld für eine längere Zeit gebunden bleibt. Es besteht die Möglichkeit, neben Unternehmen auch in Immobilien und Infrastrukturprojekte zu investieren.

Rechtliche Aspekte und anstehende Reformen

ELTIFs sind rechtlich gesehen Wertpapiere und unterliegen damit bestimmten regulatorischen Vorgaben. Für Januar 2024 sind jedoch Reformen geplant. Diese sollen die Nachfrage nach ELTIFs steigern und gleichzeitig den Anlegerschutz reduzieren.

Prognosen und mögliche Konkurrenz

Experten erwarten, dass das Volumen der ELTIFs bis 2028 auf bis zu 50 Milliarden Euro ansteigen könnte. Diese Entwicklung könnte ELTIFs zu ernsthaften Konkurrenten Offener Immobilienfonds machen.

Siehe auch 

Impact Investing und Risiken

ELTIFs eröffnen auch die Möglichkeit des Impact Investings. Die Gelder können direkt in Bereiche wie Nachhaltigkeit, Energiewende oder Innovationen investiert werden. Damit sind ELTIF-Investitionen allerdings auch mit erhöhten Risiken verbunden. Die Informationen sind oft weniger zugänglich und das investierte Kapital ist langfristig gebunden.

4.2/5 - (37 votes)

Schreibe einen Kommentar

Partages