Alarmierend! Jeder Dritte gibt weniger Geld für Weihnachtsgeschenke aus

Dieses Jahr planen viele Deutsche, weniger für Weihnachtsgeschenke auszugeben, wie eine aktuelle Umfrage von YouGov für das Kleinanzeigen-Portal zeigt.

Geldausgaben für Weihnachtsgeschenke

Die Umfrage unter 1071 Personen zwischen dem 13. und 14. Dezember ergab, dass 31% der Befragten weniger Geld für Geschenke zur Verfügung haben als im Vorjahr. Doch auch 44% haben genauso viel zur Verfügung wie im Vorjahr und sogar 15% haben mehr Geld zur Verfügung.

Wie viel wird ausgegeben?

Das verfügbare Budget ist sehr unterschiedlich: 42% der Befragten planen, weniger als 200 Euro auszugeben, während 28% ein Budget zwischen 200 und 500 Euro für alle Geschenke haben. Besonders spendabel sind 12% der Befragten, die mehr als 500 Euro ausgeben, und sogar ein Drittel dieser Gruppe gibt mehr als 1000 Euro aus.

Keine Geschenke für ein Fünftel der Deutschen

Überraschenderweise kaufen 18% der Deutschen überhaupt keine Weihnachtsgeschenke. Die genauen Gründe dafür, sei es aus finanziellen Gründen oder aus anderen, wurden in der Umfrage nicht weiter untersucht.

Siehe auch  Es droht ein Weihnachtsfiasko: Niedrige Erwartungen für Einzelhandel

Sparen durch verschiedene Strategien

Viele Verbraucher nutzen unterschiedliche Strategien, um Geld zu sparen. So nutzen 32% Angebote, Rabatte und Aktionen, während 21% auf Black-Friday-Schnäppchen setzen. Ebenfalls reduzieren 23% einfach die Anzahl der Geschenke.

Auch andere Einsparmöglichkeiten werden genutzt: 11% setzen auf selbstgemachte Geschenke und 10% verschenken gemeinsame Aktivitäten, die nicht viel kosten. Nur wenige kaufen Secondhand-Waren (5%), reparierte oder aufbereitete Geräte (5%) oder B-Ware und Retourenware (4%).

Die Umfrage von YouGov ist repräsentativ für die Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren.

4.7/5 - (35 votes)

Schreibe einen Kommentar

Partages