Alarmierend! Jeder Dritte gibt weniger Geld für Weihnachtsgeschenke aus

Dieses Jahr planen viele Deutsche, weniger für Weihnachtsgeschenke auszugeben, wie eine aktuelle Umfrage von YouGov für das Kleinanzeigen-Portal zeigt.

Geldausgaben für Weihnachtsgeschenke

Die Umfrage unter 1071 Personen zwischen dem 13. und 14. Dezember ergab, dass 31% der Befragten weniger Geld für Geschenke zur Verfügung haben als im Vorjahr. Doch auch 44% haben genauso viel zur Verfügung wie im Vorjahr und sogar 15% haben mehr Geld zur Verfügung.

Wie viel wird ausgegeben?

Das verfügbare Budget ist sehr unterschiedlich: 42% der Befragten planen, weniger als 200 Euro auszugeben, während 28% ein Budget zwischen 200 und 500 Euro für alle Geschenke haben. Besonders spendabel sind 12% der Befragten, die mehr als 500 Euro ausgeben, und sogar ein Drittel dieser Gruppe gibt mehr als 1000 Euro aus.

Keine Geschenke für ein Fünftel der Deutschen

Überraschenderweise kaufen 18% der Deutschen überhaupt keine Weihnachtsgeschenke. Die genauen Gründe dafür, sei es aus finanziellen Gründen oder aus anderen, wurden in der Umfrage nicht weiter untersucht.

Siehe auch  Achtung! Unerwarteter Steuersenkung bei Immobilienverkäufen durch Erbschaft!

Sparen durch verschiedene Strategien

Viele Verbraucher nutzen unterschiedliche Strategien, um Geld zu sparen. So nutzen 32% Angebote, Rabatte und Aktionen, während 21% auf Black-Friday-Schnäppchen setzen. Ebenfalls reduzieren 23% einfach die Anzahl der Geschenke.

Auch andere Einsparmöglichkeiten werden genutzt: 11% setzen auf selbstgemachte Geschenke und 10% verschenken gemeinsame Aktivitäten, die nicht viel kosten. Nur wenige kaufen Secondhand-Waren (5%), reparierte oder aufbereitete Geräte (5%) oder B-Ware und Retourenware (4%).

Die Umfrage von YouGov ist repräsentativ für die Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren.

4.7/5 - (35 votes)

Schreibe einen Kommentar

Partages