Christian Reber: Der Aufstieg und Fall eines Berliner Unternehmers

Christian Reber, ein renommierter Unternehmer, hat den Umzug von Berlin nach Mallorca gewagt und erfreut sich nun an einer ausgeglichenen Lebensweise. Nachdem er eine entscheidende Änderung in seinem Leben herbeiführte, nach 16 jähriger Standhaftigkeit in der deutschen Hauptstadt, arbeitet er nun auf der spanischen Insel in einem Coworking-Raum namens “The Circle”.

Die Arbeitszeit von Reber ist mittlerweile von 9 bis 16 Uhr festgelegt, was ihm ermöglicht, mehr Zeit für seine Familie und seine Hobbys aufzubringen. Dies ist ein deutlicher Wechsel zu seiner Zeit als CEO von Pitch, einem hoch bewerteten Start-up-Unternehmen mit einer Bewertung von 600 Mio. Dollar.

Pitch: Eine deutsche Hoffnung

Während seiner Zeit bei Pitch waren 14-Stunden-Arbeitstage keine Seltenheit und er betreute bis zu 200 Mitarbeiter. Seine Rolle als CEO war anspruchsvoll und setzte ihm enorm zu, insbesondere im Frühjahr 2021, als Pitch nach sechs Monaten auf dem Markt ein Angebot über 85 Mio. Dollar für sein Start-up erhielt.

Siehe auch  Warum Sie die neue Mercedes-Benz EQE 350+ lieben werden

Der Wendepunkt

Dieser Druck führte zu einer Überforderung, die schließlich zu einem Burn-out führte. Reber meldete sich krank und begab sich in Behandlung. Nur anderthalb Jahre später, im Herbst 2022, sah sich die Welt mit den Folgen des Krieges in der Ukraine, steigenden Energiekosten und einer drohenden Rezession konfrontiert. In dieser schwierigen Zeit musste Pitch seine Wachstumspläne aufgeben und 60 Mitarbeiter entlassen.

Rückzug und Neuanfang

Auf diesen hohen Druck und die veränderten Bedingungen reagierte Reber mit seinem Rückzug. Die Firma entließ gleichzeitig 80 Mitarbeiter und zahlte einen Teil ihrer Investoren aus, um zukünftig ohne Risikokapital und selbstständig zu wachsen. Reber ist nun auf Mallorca und nutzt seine neu gewonnene Zeit, um sich zu erholen und neue Kraft zu sammeln.

4.6/5 - (24 votes)

Schreibe einen Kommentar

Partages