Warnung! Mutmaßliche RAF-Terroristin in Berlin-Kreuzberg festgenommen!

Daniela Marie Luise Klette, mutmaßliche RAF-Terroristin, wurde in Berlin-Kreuzberg festgenommen. Die Ergreifung erfolgte nach Hinweisen, die aus der ZDF-Sendung “Aktenzeichen XY… ungelöst” resultierten.

Beträchtliche Belohnung und steuerfreie Vorteile

Über die Sendung wurden insgesamt 161 Hinweise zu Klette und ihren beiden Komplizen gesammelt. Für die wertvollen Informationen wurde eine Belohnung von mindestens 150.000 Euro ausgesetzt. Es ist bemerkenswert, dass solche Belohnungen für Hinweise, die zur Ergreifung von Personen führen, nicht versteuert werden müssen. Dies ist vergleichbar mit einem Lottogewinn, der ebenfalls steuerfrei bleibt.

Es ist wichtig zu beachten, dass Finder von belastendem Material auch Anspruch auf einen steuerfreien Finderlohn haben. Dieses Entgelt wird gemäß dem Bürgerlichen Gesetzbuch den Findern gewährt. Allerdings hat der Tippgeber keinen direkten Einfluss auf die Festnahme, daher fällt keine Einkommensteuer an.

Suche nach weiteren Komplizen

Die Suche nach Klettes Komplizen, Ernst-Volker Staub und Burkhard Garweg, ist noch im Gange. Die Bevölkerung, Familien, Freundeskreise und ehemalige RAF-Unterstützer werden aufgerufen, Unterstützung zu leisten. Hinweise können beim Landeskriminalamt Niedersachsen telefonisch, per Mail oder über ein geschütztes Internetsystem abgegeben werden.

Siehe auch  Aktuelle Gefahr: Keine voreilige Zinssenkung!

Das Bundeskriminalamt warnt indes vor dem Kontakt mit den Gesuchten, da sie bewaffnet sein könnten. Ihnen wird versuchter Mord und schwere Raubüberfälle zwischen 1999 und 2016 in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen vorgeworfen. Das Trio gehörte bis zur Auflösung der Rote-Armee-Fraktion (RAF) 1998 zur dritten Generation und lebt seit den 90er-Jahren im Untergrund.

5/5 - (30 votes)

Schreibe einen Kommentar

Partages