Wird Javier Milei Argentiniens Wirtschaft retten können?

Die Republik Argentinien ist bekannt für ihre Herausforderungen im Kampf gegen Inflation, hohe Staatsschulden, Korruption und einen überfüllten öffentlichen Sektor. Ein erfrischender Kontrast dazu könnte die Wahl von Javier Milei sein, der während seines Wahlkampfes Veränderung versprach.

Javier Milei warb mit einer Palette von radikalen Veränderungen, darunter die Beseitigung vieler Ministerien und den Ersatz des argentinischen Pesos durch den US-Dollar. Trotz seiner ambitionierten Pläne weist Susanne Käss, die derzeitige Leiterin des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Buenos Aires, darauf hin, dass Milei ohne Partnerschaften mit anderen Parteien nicht in der Lage sein wird, zu regieren.

Die Diskussion über die Verbesserung der Bedingungen für deutsche Unternehmen in Argentinien ist ebenfalls aktuell. Insbesondere im Bereich des Lithiums, eines wichtigen Rohstoffs für die Herstellung von Batterien für Elektroautos, hat Argentinien viel zu bieten. Die Frage bleibt, warum deutsche Unternehmen bisher zögerten, in diesem Bereich zu investieren. War Argentinien zu riskant oder spielten andere Faktoren eine Rolle, die dazu führten, dass China heute führend in der argentinischen Lithiumproduktion ist?

Siehe auch  Verfassungswidrig! Was bedeutet das für den Klima- und Transformationsfonds?

Expertenmeinungen

Federico Foders, ein Ökonom, der vor mehr als 50 Jahren von Argentinien nach Deutschland auswanderte, hat eine tiefe Kenntnis der Probleme, die Argentinien gegenübersteht. Er ist gegenwärtig Präsident des Internationalen Wirtschaftssenats und emeritierter Professor für Volkswirtschaftslehre am Kiel Institut für Weltwirtschaft.

Susanne Käss hat aus erster Hand Erfahrungen mit der argentinischen Politik gesammelt. Seit 2022 ist sie Leiterin des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Buenos Aires.

Im Lichte ihrer Expertise und Erfahrung bietet die aktuelle politische Landschaft Argentiniens sowohl Risiken als auch Chancen für zukünftige Investitionen und wirtschaftlichen Wandel.

4.3/5 - (15 votes)

Schreibe einen Kommentar

Partages